Babys und Kleinkinder werden während der Gottesdienste von 9:15 bis 11:00 von Freiwilligen beaufsichtigt. Es werden Geschichten erzählt, es wird gemeinsam gespielt, gebastelt, „Znüni“ gegessen und Zeit miteinander verbracht.